Online

Bohu Duma Schüler

  • Mitglied seit 2. Dezember 2017
  • Letzte Aktivität:
  • Benutzer online
Beiträge
106
Linkeinträge
4
Erhaltene Likes
44
Punkte
659
Profil-Aufrufe
161
  • "Ich freu mich, dass dich das interessiert; ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet, dass sich jemand Gedanken darüber macht...:)"

    Doch, auch ich hatte schon danach gegoogelt, aber leider nichts gefunden. ;)
  • Und darf man fragen, ob du Männlein oder Weiblein bist?
    • Fragen darfst du wohl, aber ich werde dir die Antwort schuldig bleiben. Mir tut das herzlich leid! Dank Gottes Hilfe bin ich heute stolz auf das, was ich bin (das war einmal ganz anders) und ich würde euch gerne von mir erzählen, aber ich habe mir vorgenommen, im Internet keine Daten zu meiner Person zu hinterlassen.
  • Hallo, ich bin seit Tagen so neugierig, was dein Name bedeutet. Magst du das erzählen? ;)
    Liebe Grüsse!
    • Hallo, Aquilegia!

      Ich freu mich, dass dich das interessiert; ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet, dass sich jemand Gedanken darüber macht...:)
      Rein von der Bedeutung her ist 'Bohu' abgeleitet von "Tohu wa bohu" aus 1.Mose 1,2 - demnach soll 'Bohu' "leer" bedeuten. Und 'Duma' ist ein Name iregendwo aus den Stammbäumen in der Bibel und bedeutet "Stillschweigen, Totenstille".
      Ich schätze, diese Auswahl für ein Pseudonym klingt erstmal recht seltsam. Es ist schwierig, zu erklären, warum ich das gemacht habe, ohne meine ganze Lebensgeschichte zu erzählen; versuchen kann ich's trotzdem mal:
      Vielleicht kennst du das Lied, in dem es heißt "Ich bin, wie deine Gnade mich fand, leer und dennoch leb' ich in deiner Hand". Zwar habe ich das Lied erst entdeckt, nachdem ich mich für 'Bohu' als ersten Teil meines Pseudonyms entschieden habe, aber es drückt ganz gut aus, was ich damit meine. Mein echter Name bedeutet 'Gottes Gnade' (ich liebe diesen Namen!!;)). Aufgrund meiner Situation fühle ich mich oft sehr einsam, unverstanden, ausgelaugt, unnütz - all das drückt sich für mich in "leer" ein Stück weit aus. Aber genau hier setzt dann jedes Mal Gottes Ermutigung an - diese Leere will er mit seiner Gnade füllen. Daher ist 'Bohu' für mich ein Inbegriff der Hoffnung geworden: Ich bin leer, aber seine Gnade ist genug für mich - und eines Tages, entweder nach meinem Tod oder nach Jesu Wiederkunft, wird er diese Leere für immer ausfüllen.
      Bei 'Duma' habe ich besonders an Klagelieder 3, 26-29 gedacht: "Es ist gut, dass man schweigend hofft auf die Rettung des Herrn. Gut ist es für den Mann, wenn er das Joch in seiner Jugend tägt. Er sitze einsam und schweige, wenn er es ihm auferlegt. Er lege seinen Mund in den Staub, vielleicht gibt es Hoffnung". Viel zu oft habe ich Menschen mein Leid geklagt und selbst die, die wirklich helfen wollten, konnten es nicht, denn inzwischen glaube ich, dass das eine Bürde von Gott ist, die er mir -zu welchem Zweck auch immer- auferlegt hat. Seit ich das angenommen habe, ist er die einzige Anlaufstelle für meine Klagen. Ich bin zwar sicher, dass er diesen "Stachel im Fleisch" (wenn ich mich hier mal mit Paulus vergleichen darf) hier auf der Erde nicht wegnehmen wird, aber er hat versprochen, dass er eines Tages alle Tränen abwischen wird (Offb 21,4). Also auch 'Duma' ist Ausdruck meines "Stachels", den ich sicher in diesem irdischen Leben nicht loswerde - noch viel mehr aber Ausdruck meiner Hoffnung!
      Entschuldige diesen Roman; sicher ist das viel mehr, als du wissen wolltest; aber eine so seltsame Namenswahl wollte ich nicht unerklärt lassen...

      Da wir grade dabei sind, willst du vielleicht erzählen, was 'Apuilegia' bedeutet?

      Ebenfalls liebe Grüße=)
    • Ich habe grade euren Dialog von "Fürchte dich nicht, du kleine Herde - Hans Peter Royer" gelesen - damit hätte sich meine Frage nach deinem Namen wohl geklärt...;)
    • Danke, vielen Dank für deine Erklärung. Genau diese Worte aus Klagelieder waren für mich auch schon einmal sehr, sehr wichtig in einem grossen Zerbruch in meinem Leben.
      Ich habe manchmal solche Schwermut, da bin ich auch leer. Nicht mehr so viel wie auch schon, aber noch manchmal. Und da ist schon der einzige Trost, dass der Herr treu und barmherzig ist, auch wenn ich unfähig bin.
      Deshalb verstehe ich deine Erklärung gut und es war kein Wort zuviel.
      Eher zu wenig, denn jetzt überlege ich deinen echten Namen😂. Eine meiner Töchter ist auch eine "Gnade Gottes" vom Namen her.
      Mein echter Name (Stefanie) bedeuter die Siegeskränze und uch freue mich an der Bedeutung. Meine Eltern sind Atheisten und haben ohne diesen Hintergrund diesen Namen ausgesucht. Und dann bekam er auf einmal einen tieferen Sinn für mich.
      Aquilegia ist einfach nur der lateinische Name für Akelei und das ist meine Lieblingsblume.
      Alles Liebe!
    • Gerne=)
      Es tut mir leid, aber ich werde meinen echten Namen nicht verraten, so stolz ich auch auf ihn bin (auch mein Nachname lässt sich hören, denn der Bruder eines meiner direkten Vorfahren hat ihn berühmt gemacht=)); es gibt dafür mehrere Gründe...
    • Ach wie gut dass niemand weiss.... 😄
      Nein, im Ernst, das kann ich schon verstehen und meinen Nachnamen würde ich hier auch nicht unbedingt stehen haben wollen.