Online

Bohu Duma Moderator

  • Mitglied seit 2. Dezember 2017
  • Letzte Aktivität:
  • Benutzer online
Beiträge
599
News
7
Linkeinträge
9
Erhaltene Likes
239
Punkte
3.516
Profil-Aufrufe
556
  • Gottes Segen
  • Hallo Bohu, ich hab eben erst gelesen das du Moderator bist - herzlichen Glückwunsch. Zum Thema wie viel Du und jeder andere hier von sich preis gibt, glaube ich das es besser ist sich so bedeckt wie möglich zu halten. Wenn sich 2-3 Menschen hier gut verstehen und über die Zeit Vertrauen aufgebaut ist, kann man in den privaten Nachrichten oder e-mails auch persönlicher werden. Wie ihr wohl gemerkt habt, hab ich zb mein Bild auch wieder raus genommen, nach dem ich hier doch recht viel persönliches geschrieben habe. Einfach um mich selbst zu schützen, da hier jeder quasi mitlesen kann.
    Was mich selbst betrifft achte ich eh immer lieber auf die Inhalte der Beiträge als auf die Person, da man sich da oft irrt und sich richtig schön ins Fettnäpfchen setzen kann und es auch nicht angenehm ist, wenn jemand nicht ernst genommen wird, bloß weil er erst 21 Jahre alt ist, oder seit 30 Jahren nur Hausfrau mit Hauptschulabschluß ist oder was weiß ich Pornodarsteller gewesen ist.
  • Okay, danke; werde mich mal auf Link-Einträge konzentrieren ((-:
  • Wieviel Beiträge muß man schreiben, bis das "Anfänger" weg ist?
    • Ich weiß es leider nicht ganz genau. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, waren es 500 Punkte zum "Schüler" (nicht Beiträge! -> 1 Like gibt 1 Punkt, Beiträge und News 5, Thema und Link-Eintrag 10), 900 zum "Fortgeschrittenen" und 3000 zum "Profi". Wenn du aber eine sichere Info willst, musst du Tom fragen...
  • Schon gut, es ist dein Recht und ich werde es akzeptieren. Also willkommen, Moderator/in. Thema durch.
  • Help, was für ein Aufstand, aber denne - manche müssen halt Geheimnistuerei wahren.... Es schürt nicht gerade Vertrauen, obwohl ich mit dazu beigetragen habe, dass du Mod wurdest. Nun denn, Mann-Frau - walte deines Amtes.....
    • Es tut mir leid, Keziay :(
      Ich dachte, ich hätte erklärt, warum ich das tue. Ich habe von Keinem verlangt, mir zu vertrauen und obwohl ich dir an dieser Stelle herzlich dafür danke, dass du mir so viel Vertrauen entgegengebracht hast, dass du sogar dazu beigetragen hast, dass ich Moderator werde, habe ich auch das nie verlangt. Mir geht es hier nicht um Gehemnistuerei - ich habe einfach genug gehört und auch genug selbst erfahren, dass ich gelernt habe, vorsichtig zu sein. Das Internet ist unsicheres Pflaster, grade für unbescholtene Bürger und noch viel mehr für Christen. Alle Welt kann das alles lesen und mit ein wenig Zeit und Geschick kann man aus allen Anmerkungen, die ich irgendwo über meine Person mache, alles rausfinden, was Karyopse unten geschrieben hat und zusätzlich noch Adresse und Telefonnummer. Ich war mein bisheriges Leben lang vorsichtig und ich werde diese Vorsicht auch jetzt nicht schmälern!
    • Ich verstehe dich und deine Vorsicht durchaus. :) Aber warum gerade nun das Nicht-Wissen um das Geschlecht einer Person all das verhindern könnte, was du in deinem vorletzten Satz schreibst, erschließt sich mir trotzdem nicht. Warum ist das Geschlecht so ausschlaggebend?
    • Ausschlaggebend im Allgemeinen ist das natürlich nicht. Aber ausschlaggebend für meine Psyche. Wenn ich mit einer Info anfange, eine Ausnahme zu machen, denke ich: "Ach, das wissen sie schon - dann macht es auch nichts, wenn sie das und das auch noch wissen." Und das geht dann immer so weiter... Nicht Jeder ist da so gestrickt wie ich, deswegen ist mir klar, dass das nicht Jeder verstehen kann. Aber schön wär's, wenn Jeder es akzeptiert.
      Ich arbeite ja auch an dieser Schwäche, aber in Sachen Internet bin ich einfach lieber ein Mal zu vorsichtig, als ein Mal zu leichtsinig...
    • Wenn das so ist, dann hast du natürlich wiederum auch Recht: "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste." Und klar, wird das gerne akzeptiert. :)
  • Die Frage habe ich mir auch gestellt - nach Männlein oder Weiblein. Anhand des avatars und der Art des Schreibens hab ich auf Frau getippt. Bisher wars abe rim Grunde egal. Doch nun bist du Mod und ich denke, dass wir dann doch ein Recht darauf haben, zu erfahren, was und wer du bist. Solltest du Beides sein/gewesen sein, ists doch auch ok.
    Alles Gute dir und willkommen als Mod!
    • Ist doch egal. Wenn sich jemand bedeckt halten möchte, ist das verständlich und hat keinen Einfluß auf die Moderation.
    • Danke, Karyopse.
      Es tut mir sehr leid, Keziay - aber wenn es Bedingung ist, dass ich als Moderator Infos über mich gebe, die ich vorher nicht geben wollte, dann trete ich von diesem Job zurück. Ich habe das für mich selbst zur Bedingung gemacht, bevor ich in dieses Forum eintrat und das wird sich nicht ändern - weil ich mich selbst gut genug kenne, um zu wissen, dass wenn ich mit der Info über mein Geschlecht anfange, auch weiter Ausnahmen machen werde. Daher verzeih es mir bitte, dass ich auch dir die Antwort auf diese Frage schuldig bleiben werde.
    • *lacht* Ja klar, als Mod mußt du blankziehen. Kontonummer, Schuhgröße, Autokennzeichen , persönliche Identifikationsnummer kannst du nachreichen.
    • Okay (wieso gibt's hier keine Smileys?!). Kannst du alles haben, aber ich sag dir schonmal im Voraus, dass alle Daten erfunden sind (bräuchte noch einen Smiley)...
    • Na ja, ich will dich nicht zum 'Erfinden' verleiten. Du willst Smilies? Hier ist einer :)
  • "Ich freu mich, dass dich das interessiert; ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet, dass sich jemand Gedanken darüber macht...:)"

    Doch, auch ich hatte schon danach gegoogelt, aber leider nichts gefunden. ;)
  • Und darf man fragen, ob du Männlein oder Weiblein bist?
    • Fragen darfst du wohl, aber ich werde dir die Antwort schuldig bleiben. Mir tut das herzlich leid! Dank Gottes Hilfe bin ich heute stolz auf das, was ich bin (das war einmal ganz anders) und ich würde euch gerne von mir erzählen, aber ich habe mir vorgenommen, im Internet keine Daten zu meiner Person zu hinterlassen.
  • Hallo, ich bin seit Tagen so neugierig, was dein Name bedeutet. Magst du das erzählen? ;)
    Liebe Grüsse!
    • Hallo, Aquilegia!

      Ich freu mich, dass dich das interessiert; ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet, dass sich jemand Gedanken darüber macht...:)
      Rein von der Bedeutung her ist 'Bohu' abgeleitet von "Tohu wa bohu" aus 1.Mose 1,2 - demnach soll 'Bohu' "leer" bedeuten. Und 'Duma' ist ein Name iregendwo aus den Stammbäumen in der Bibel und bedeutet "Stillschweigen, Totenstille".
      Ich schätze, diese Auswahl für ein Pseudonym klingt erstmal recht seltsam. Es ist schwierig, zu erklären, warum ich das gemacht habe, ohne meine ganze Lebensgeschichte zu erzählen; versuchen kann ich's trotzdem mal:
      Vielleicht kennst du das Lied, in dem es heißt "Ich bin, wie deine Gnade mich fand, leer und dennoch leb' ich in deiner Hand". Zwar habe ich das Lied erst entdeckt, nachdem ich mich für 'Bohu' als ersten Teil meines Pseudonyms entschieden habe, aber es drückt ganz gut aus, was ich damit meine. Mein echter Name bedeutet 'Gottes Gnade' (ich liebe diesen Namen!!;)). Aufgrund meiner Situation fühle ich mich oft sehr einsam, unverstanden, ausgelaugt, unnütz - all das drückt sich für mich in "leer" ein Stück weit aus. Aber genau hier setzt dann jedes Mal Gottes Ermutigung an - diese Leere will er mit seiner Gnade füllen. Daher ist 'Bohu' für mich ein Inbegriff der Hoffnung geworden: Ich bin leer, aber seine Gnade ist genug für mich - und eines Tages, entweder nach meinem Tod oder nach Jesu Wiederkunft, wird er diese Leere für immer ausfüllen.
      Bei 'Duma' habe ich besonders an Klagelieder 3, 26-29 gedacht: "Es ist gut, dass man schweigend hofft auf die Rettung des Herrn. Gut ist es für den Mann, wenn er das Joch in seiner Jugend tägt. Er sitze einsam und schweige, wenn er es ihm auferlegt. Er lege seinen Mund in den Staub, vielleicht gibt es Hoffnung". Viel zu oft habe ich Menschen mein Leid geklagt und selbst die, die wirklich helfen wollten, konnten es nicht, denn inzwischen glaube ich, dass das eine Bürde von Gott ist, die er mir -zu welchem Zweck auch immer- auferlegt hat. Seit ich das angenommen habe, ist er die einzige Anlaufstelle für meine Klagen. Ich bin zwar sicher, dass er diesen "Stachel im Fleisch" (wenn ich mich hier mal mit Paulus vergleichen darf) hier auf der Erde nicht wegnehmen wird, aber er hat versprochen, dass er eines Tages alle Tränen abwischen wird (Offb 21,4). Also auch 'Duma' ist Ausdruck meines "Stachels", den ich sicher in diesem irdischen Leben nicht loswerde - noch viel mehr aber Ausdruck meiner Hoffnung!
      Entschuldige diesen Roman; sicher ist das viel mehr, als du wissen wolltest; aber eine so seltsame Namenswahl wollte ich nicht unerklärt lassen...

      Da wir grade dabei sind, willst du vielleicht erzählen, was 'Apuilegia' bedeutet?

      Ebenfalls liebe Grüße=)
    • Ich habe grade euren Dialog von "Fürchte dich nicht, du kleine Herde - Hans Peter Royer" gelesen - damit hätte sich meine Frage nach deinem Namen wohl geklärt...;)
    • Danke, vielen Dank für deine Erklärung. Genau diese Worte aus Klagelieder waren für mich auch schon einmal sehr, sehr wichtig in einem grossen Zerbruch in meinem Leben.
      Ich habe manchmal solche Schwermut, da bin ich auch leer. Nicht mehr so viel wie auch schon, aber noch manchmal. Und da ist schon der einzige Trost, dass der Herr treu und barmherzig ist, auch wenn ich unfähig bin.
      Deshalb verstehe ich deine Erklärung gut und es war kein Wort zuviel.
      Eher zu wenig, denn jetzt überlege ich deinen echten Namen😂. Eine meiner Töchter ist auch eine "Gnade Gottes" vom Namen her.
      Mein echter Name (Stefanie) bedeuter die Siegeskränze und uch freue mich an der Bedeutung. Meine Eltern sind Atheisten und haben ohne diesen Hintergrund diesen Namen ausgesucht. Und dann bekam er auf einmal einen tieferen Sinn für mich.
      Aquilegia ist einfach nur der lateinische Name für Akelei und das ist meine Lieblingsblume.
      Alles Liebe!
    • Gerne=)
      Es tut mir leid, aber ich werde meinen echten Namen nicht verraten, so stolz ich auch auf ihn bin (auch mein Nachname lässt sich hören, denn der Bruder eines meiner direkten Vorfahren hat ihn berühmt gemacht=)); es gibt dafür mehrere Gründe...
    • Ach wie gut dass niemand weiss.... 😄
      Nein, im Ernst, das kann ich schon verstehen und meinen Nachnamen würde ich hier auch nicht unbedingt stehen haben wollen.